Postfach lokal umziehen

2016-09-01

Wenn sich Emailadressen und ihre Postfächer ändern, stellt sich die Frage, wie die bereits empfangenen und gesendeten Emails kopiert oder gesichert werden sollen. Voraussetzung für eine simple Lösung ist IMAP, das Internet Message Access Protocol. Im Gegensatz zum Post Office Protocol 3 (kurz: POP3) werden damit die Emails nicht vom Server gelöscht.

Wenn ein Emailkonto mit IMAP eingerichtet wurde, steht der eleganten Mitnahme aller Emails nichts im Weg. Man kopiert (zum Beispiel bei Thunderbird) die alten Emails LOKAL in die Ordner des neuen Kontos. Damit werden die Emails zunächst auf den Server in das neue Postfach kopiert und anschließend zurück in das lokale neue Konto. Das kann je nach Anzahl und Größe der zu bewegenden Emails dauern.

Der Vorteil: man hat alle Emails im neuen Konto zur Verfügung. Der Nachteil: es funktioniert nur, wenn alte und neue Emailadresse auf dem selben Server liegen. Bei mir haben sich - aus unterschiedlichen Gründen - im Laufe der Zeit einige Emailadressen angesammelt. Nun gibt es nur eine mit Postfach. Alle anderen sind passiv und werden weitergeleitet in dieses Postfach.

Sollte von einer Website zur Beantwortung einer Rückfrage eine Antwort mit einer inzwischen passiven Emailadresse erwartet werden, muss man diese Adresse aktivieren, d.h. sie muss kurzfristig ein Postfach erhalten. Danach kann sie wieder Weiterleitungs-Emailadresse werden.

© Dietmar Liste | Impressum